5 Kleider für den Winter, die wir schon jetzt lieben!

5 Kleider für den Winter, die wir schon jetzt lieben!
5 Kleider für den Winter, die wir schon jetzt lieben!

Wir liiieben Kleider – und das nicht nur im Sommer. Statt zarter und fließender Modelle darf bei den Trendteilen für die kalten Jahreszeit aber wieder so richtig geklotzt werden. Die Stoffe werden schwerer, die Farben festlicher und die Säume länger. Vor allem, wenn wir uns mit Winterjacke, Schal und Mütze dick einmummeln, sorgen diese fünf Trend-Kleider für einen femininen Look.

1. Samtkleider

Ob wir wollen oder nicht – an Samt kommt in dieser Saison einfach keiner mehr vorbei. Ist der Stoff für die warmen Sommermonate (ausgenommen natürlich Samt-Slipdresses – die haben wir richtig gefeiert!) fast ein wenig zu schwer, ist er für den Winter nahezu perfekt. Da Samt an sich aber schon recht opulent daherkommt, sollte der Rest des Looks ihm nicht die Show stehlen. Heißt: Dezenter Schmuck, schlichte Stiefel und kein unnötiges Klimbim.

2. Satinkleider

Kommen wir zum exakten Gegenteil von Samt. Satin ist sehr viel feiner und bei weitem nicht so schwer wie Samt, steht ihm in Sachen Eleganz aber in nichts nach – dank seines glänzenden Finishes. Da Kleider aus Satin immer einen Hauch von Lingerie versprühen, sorgen robuste Materialien wie Wolle oder Leder nicht nur für einen interessanten Mix, sie machen das feine Kleidchen auch winterfest.

3. Lederkleider

Einen Lederrock hat wohl jeder von uns im Kleiderschrank, aber besitzt du auch schon ein Lederkleid? Nein? Dann wird es jetzt Zeit, denn ohne geht im kommenden Winter gar nichts! Schmal geschnitten, in gedeckten Farben wie Cognacbraun, Tannengrün oder Burgunderrot und aus feinstem Material bekommt das Lederkleid ein erwachsenes Update. Damit das Dress nicht nach Domina aussieht, kombinieren wir dazu Rollkragenpullover oder kuschelige Strickjacken.

4. Blumenkleider  

Dieser Trend ist definitiv gekommen, um zu bleiben. Konnten wir bereits im Frühjahr nicht genug von floralen Mustern bekommen, begleitet uns die Blütenpracht auf den Kleidern auch noch im Winter, wobei der Grundton deutlich dunkler wird. Wer jetzt noch einen breiten Taillengürtel, coole Schaftstiefel und einen kuscheligen Wollmantel draufpackt, hat verstanden, wie es geht!

5. Animalkleider

Roarrrr! Seit Monaten beten wir es rauf und runter: Animalprints sind so was von back! Ob Leo oder Python – kein Kleidungsstück kommt derzeit ohne die beliebten Prints aus. Klar, dass auch die neuen Kleider ein animalisches Update bekommen haben, oder? Am liebsten mögen wir den Tierprint übrigens auf femininen Modellen in Midi-Länge, mit betonter Taille und Schluppe. Damit dürfte das Billo-Image von Leo & Co. wohl endgültig der Vergangenheit angehören.


Source: Brigitte | Mode